Start der Langenfelder BOBtour 2017 bei der Laufenberg – Immobilien GmbH

Gepostet am Aktualisiert am

Zum Start der Langenfelder Ausbildungstour besuchte der Vorstandsvorsitzende des Vereins BOBplus e.V. Hans-Dieter Clauser in Begleitung von Bürgermeister Frank Schneider, Holger Eckert von der Städtischen Wirtschaftsförderung und Stefanie Korbmacher von der Bundesagentur für Arbeit die Laufenberg Immobilien GmbH an der Friedhofstraße 8.

Dort wurden die Gäste vom Geschäftsführer Dr. Alfred Laufenberg, Katja Frormann (Filialleitung Langenfeld), Michael Pohlmann und den beiden Auszubildenden Louisa Bartsch und André Wendrich begrüßt.

Das Team der Laufenberg Immobilien GmbH besteht mittlerweile aus 20 Mitarbeitern (darunter drei Auszubildende), die an den Standorten in Dormagen, Langenfeld und Neuss tätig sind.

Während sich André Wendrich in der Ausbildung zum Immobilienkaufmann (1. Lehrjahr) befindet, studiert Louisa Bartsch den dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Immobilienmanagement an der IUBH in Düsseldorf.

Zu den wichtigsten Aufgaben der beiden zählen: Erwerb, Veräußerung und Vermittlung von Immobilien, Immobilienbewertungen, Erstellung von professionellen Exposés, Umsetzung von verschiedenen Vermarktungsstrategien, Marketing, Finanzierung, Begleitung von Eigentümer und Interessenten bis zur Abwicklung der Verträge u.v.m.

Durch ein bezahltes Praktikum haben beide das vielfältige Aufgabenspektrum bei der “Laufenberg Immobilien GmbH“ im Vorfeld der Ausbildung kennenlernen dürfen.

Wie erfolgreich ein Messebesuch sein kann, zeigt sich am Beispiel von André Wendrich. Der Ausbildungsvertrag wurde bei der letzten BOB-Messe 2016 geschlossen.

Auch in diesem Jahr freut sich das Unternehmen wieder über zahlreiche Bewerbungen. Die Firmenphilosophie basiert auf den Werten „Kompetenz und Zuverlässigkeit“. Zufriedene Kunden sind der Grundstein, auf welchen das Unternehmen aufbauen und wachsen will.

Als Voraussetzung für die Ausbildung bei Laufenberg sollten die Interessenten die Schule mit dem Abitur abgeschlossen haben. Neben guten Schulnoten ist es dem Geschäftsführer besonders wichtig, dass die Auszubildenden viel Spaß und Freude an dem ausgewählten Beruf mitbringen und gut ins Team passen.

Die Laufenberg Immobilien GmbH wird sich als Aussteller auf der BOB 2017 am 10. Mai präsentieren und dort ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen. Weitere Informationen zur BOB 2017 sind im Internet unter http://www.BOB2017.de abrufbar.

Werde SchülerScout auf der BOB2017!

Gepostet am Aktualisiert am

Das ScoutTeam trägt seit Jahren maßgeblich zum Erfolg der BOB bei. Schülerinnen und Schüler „lotsen auf Augenhöhe“ die Besucher zum richtigen Stand und machen Mut, wo es nötig scheint. Um zum Team der diesjährigen SchülerScouts der BOB am 10.Mai 2017 zu gehören, braucht es engagierte Leute! Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, die in Langenfeld und Monheim am Rhein zur Schule gehen, können mitmachen. Voraussetzungen dafür sind Zuverlässigkeit, Offenheit und Teamfähigkeit.

Die SchülerScouts werden wie schon in den letzten Jahren von Meike Braun auf der Treibstraße 8 in Langenfeld vorab gecoacht und betreut. Die Termine für die verpflichtenden Coachings sind der 04. und 25.April jeweils von 15.00 bis 16.30Uhr. Wer mitmachen will, muss eine E-Mail an Meike Braun kontakt@treibstrasse8.de schicken, die folgende Angaben beinhaltet: Vor-& Nachname, Adresse, Telefonnummer, Alter und Schule. Es sind nur 10 Plätze zu vergeben!

011
Die Schülerscouts der BOB2016

Studie zur BOB2016

Gepostet am Aktualisiert am

BOBplus e. V. stellt Studie zur BOB2016 vor.Mit gezielter Berufs- und Studienorientierung zum Erfolg!

 Die diesjährige Berufsorientierungsbörse BOB2016 wurde erstmalig auch von Schülerinnen und Schülern aus Leichlingen besucht. Auch wenn wir durch die jährlichen Befragungen der Besucher aus Langenfeld und Monheim am Rhein immer wieder wichtige Anregungen für unsere Arbeit bekommen haben, wir sind sehr gespannt auf die Einschätzung der neuen Besucher aus Leichlingen, so Hans-Dieter Clauser, Vorstandsvor-sitzender von BOBplus e.V. bei der Vorstellung der neuen Studie des Instituts Wupperfeld.

 Der Verein BOBplus hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach Studien durchführen lassen und die Erkenntnisse stets zur konsequenten Weiterentwicklung genutzt.

Anhand der Befragungsergebnisse wurde deutlich, dass noch einige Verbesserungs-möglichkeiten genutzt werden könnten. Clauser: „Für den erfolgreichen Besuch einer Berufsorientierungsbörse bedarf es einer sorgfältigen Vorbereitung. Mit unserem überarbeiteten Messeflyer und der beigefügten Checkliste liefern wir wichtige Hilfsmittel zur Vorbereitung, denn schon im Vorfeld des Messebesuchs sollten sich die Schüler über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren, um dann gezielt auf die Aussteller zugehen zu können.“

Mit einem neuen Angebot sollen die Eltern stärker als bisher angesprochen werden. Im Rahmen von Elternabenden möchten wir aufzeigen, wie sie die Kinder bei der Berufs- bzw. der Studienwahl unterstützen und begleiten können. „Mit beiden Angeboten könnten die Schüler bestens vorbereitet das Informationsangebot gezielt nutzen“, so Ingo Wupperfeld, der die Analyse vorgenommen hatte. Der Leichlinger Unternehmer Rainer Hüttebräucker, der zugleich Mitglied im Vorstand von BOBplus ist, will sich der Sache annehmen und mit den Leichlinger Schulen ins Gespräch kommen. „Die Studie bietet uns eine gute Diskus-sionsgrundlage, um auch den Leichlinger Schülerinnen und Schüler die Berufsorientierung näher zu bringen“, so Hüttebräucker.

v.l.n.r.: Rainer Hüttebräucker, Hans-Dieter Clauser, Ingo Wupperfeld

BOB2017

Gepostet am Aktualisiert am

Die BOB2016 ist kaum vorbei,
schon starten die Vorbereitungen für die BOB2017.

Den Rest des Beitrags lesen »