Informationen für Aussteller

Wann?
Die BOB2018 wird am 16. Mai 2018 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr wie gewohnt in und rund um die Langenfelder Stadthalle stattfinden.

Was ist das Ziel unserer Berufsorientierungsbörse BOB?
Wir geben Arbeitgebern und Jugendlichen die Möglichkeit, frühzeitig miteinander in Kontakt zu kommen. So haben Sie die Chance, engagierten Nachwuchs zu finden. Die Schülerinnen und Schüler sollen die Vielfalt der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten wahrnehmen und können sich konkret um Praktika und Ausbildungsplätze bemühen.

Aussteller?
Über 110 Aussteller präsentieren jährlich an die 200 Ausbildungsberufe und Studiengänge. Die Aussteller kommen aus dem Handwerk, dem Dienstleistungsbereich
und dem produzierenden Gewerbe. Ebenfalls nehmen Verbände, die Agentur für Arbeit, Bildungsträger und (Fach-) Hochschulen teil, sowie die Städte Langenfeld und Monheim
am Rhein  und der Kreis Mettmann. Die beiden Bürgermeister, Frank Schneider und Daniel Zimmermann, übernehmen zusammen mit dem Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele, die Schirmherrschaft.

Messebesucher?
Wir erwarten ca. 3000 Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse aller weiterführenden Schulen aus Langenfeld, Monheim am Rhein und Leichlingen, auch die Berufskollegs aus Leverkusen, Hilden und Düsseldorf sind eingeladen.

Wie werden Sie Aussteller?
Vom 08. Januar 2018 bis 24. Februar 2017 können Sie sich
auf dem dann freigeschalteten Portal http://www.bob2018.de online anmelden. Hier gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Sie haben die Möglichkeit, Ihren eigenen Messestand mitzubringen oder auf einen Messestand der Stadthalle zurückzugreifen. Auf einem Außenplatz sind Ihrer Kreativität räumlich keine Grenzen gesetzt – einzige Voraussetzung: Sie müssen wetterfest sein. Falls Sie zum ersten Mal darüber nachdenken, an einer Berufsorientierungsbörse teilzunehmen, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Standgröße?
Die Messestände in der Stadthalle  haben eine Breite von 3,00 m und eine Tiefe von 1,50m. Im Außengelände gibt es keine Platzbeschränkung. 

Wie können Sie sich außerdem einbringen?
In Kooperation mit der VHS, deren Räum-lichkeiten sich ebenfalls an der Stadthalle befinden, bieten wir den Jugendlichen parallel zur BOB Expertenvorträge an. Hier kann Ihr Unternehmen für einen speziellen Ausbildungsberuf werben oder den jungen Menschen Tipps und Tricks für Bewerbungsgespräche näher bringen. Dies können Sie auch tun, wenn Sie kein Aussteller werden möchten.

Messeflyer?
Damit sich die Schülerinnen und Schüler auf die BOB vorbereiten können, werden wir unseren Messeflyer wieder vorab in einer Auflage von 6000 Stück erstellen und an die Schulen in der Region verteilen. Die Angaben zu Ihrer Institution und Ihren Angeboten in unserem Flyer generieren sich aus den Daten, die Sie bei der Anmeldung eintragen. Daher haben wir die wirklich herzliche Bitte an Sie, das Anmeldeformular möglichst ausführlich auszufüllen. Wir möchten nicht auf die Einträge aus der Vergangenheit zurückgreifen. Eine händische Nachbearbeitung übersteigt unsere ehrenamtlichen Möglichkeiten.

Expertenvorträge?
Seit einigen Jahren bieten wir den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der BOB eine Vielzahl von Expertenvorträgen an, die bisher ausgesprochen gut von den Jugendlichen angenommen wurden. Daher würden wir uns freuen, wenn wir dieses Angebot ausweiten könnten. Gerne beraten wir Sie bei der Themenauswahl.

BOBtour?
Unsere Firmenbesuche werden wieder im Vorfeld der  Messe stattfinden. Wenn Sie mögen, kommen wir auch bei Ihnen vorbei. Bei der BOBtour werden wir teilweise begleitet von den Bürgermeistern, dem Landrat, Vertretern der IHK, der HWK, der Agentur für Arbeit und der Presse.

Öffentlichkeitsarbeit?
Die Werbung für die BOB2018 erfolgt über: 100 Plakate, 6000 Messebroschüren, 10 BOBtour Terminen, mit einem Elternabend, zahlreichen Presse-mitteilungen, Homepage, Facebook, mit unserem Newsletter.

Ausstellertreff?
Der Erfolg einer Messe hängt im Wesentlichen von der guten Vorbereitung ab. Das gilt auch für die Aussteller. Deshalb werden wir Sie zum Ausstellertreff im April einladen und organisatorisches besprechen.

Kosten?
Keine, die BOB bleibt auch 2018 für Sie kostenfrei! Wir erheben keine Standgebühren oder Umlagen. Alle Kosten übernimmt BOBplus e.V.  Daher sei ein wenig Werbung in eigener Sache erlaubt. Als ehrenamtlich tätiger Verein freuen wir uns natürlich über ein Sponsoring, eine Spende oder – noch viel mehr – über eine Mitgliedschaft.
(Schon ab 100 €/Jahr könnten Sie dabei sein!)